Zum 6. Mal Förderpreise der Hugo-Ball-Gesellschaft vergeben

Den Förderpreis der Hugo-Ball-Gesellschaft für Kreatives Gestalten (Urkunde sowie jeweils ein Buch von Hugo Ball und dem Hugo-Ball-Preisträger von 2011, Andreas Maier) erhielten in diesem Jahr als Absolventen der weiterführenden Pirmasenser Schulen:

  • Sina Pfundstein, Immanuel-Kant-Gymnasium, Pirmasens
  • Luisa Eisenhauer, Hugo-Ball-Gymnasium, Pirmasens
  • Alberto Machado-Stretz, Leibniz-Gymnasium, Pirmasens

Die Preise für die beiden Realschulen plus sowie die Berufsbildende Schule werden im Juni verliehen.

 

“Hugo Ball und die Religion” – Vortrag in Pirmasens

Unter dem Titel „Die berauschte Theologie der heiligen Jungfrau – Hugo Ball und die Religion“ findet am 10. April eine Abendveranstaltung mit Vortrag und Diskussion in Pirmasens statt.
Referent ist der Heidelberger Literaturkritiker Michael Braun, der poetisch-theologische und mariologische Motive im Werk des Pirmasenser Mystikers erschließt. Seine Freunde wie auch seine zahlreichen Feinde verwirrte der Schriftsteller, Dadaist und Anarchist Hugo Ball gerne auch durch seine Aufrufe zum Christentum. In seiner Bekenntnisschrift „Byzantinisches Christentum“ wollte er einer „berauschten Theologie“ zum Durchbruch verhelfen.

Die Veranstaltung, organisiert von der Katholischen Erwachsenenbildung Westpfalz (KEB) in Kooperation mit der Hugo-Ball-Gesellschaft, findet am Donnerstag, 10. April 2014 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal St. Pirmin in der Klosterstraße in Pirmasens statt. Der Eintrittspreis beträgt 5,- Euro.
Info: KEB, Telefon (06894) 9630525, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com

 

Doppelbiografie Hugo Ball – Emmy Ball-Hennings in Vorbereitung

Die Berliner Schriftstellerin Bärbel Reetz, Biografin von Emmy Ball-Hennings (“Leben im Vielleicht”) und Herausgeberin des Briefwechsels von Hugo Ball und Emmy Ball-Hennings mit Hermann Hesse, arbeitet zurzeit an einer großen Doppelbiografie von Hugo Ball und Emmy Ball-Hennings, die im Sommer 2015 im Suhrkamp Verlag veröffentlicht werden soll.