Dada Data Wrecking Ball – TTS Engines reading Hugo Ball

Anlässlich des 129. Geburtstags von Hugo Ball ist die ihm gewidmete Veröffentlichung “Dada Data Wrecking Ball – TTS Engines reading Hugo Ball” erschienen.
(Download & Anhören unter: www.atemwerft.de)

Auf diesem digitalen Album lesen sogenannte “Text to speech (TTS) engines” – also auf Sprachsynthese basierende PC- bzw. Internet-Vorleseprogramme – die Lautgedichte Hugo Balls.
Die künstlichen Stimmen lesen in spezifisch verschiedenen Geschlechtern, Tonhöhen und Geschwindigkeiten sowie in Prosodie-Merkmalen verschiedener Fremdsprachen.
Das Ergebnis ist nicht nur in sich dadaistisch anmutend, die einzelnen Lesestimmen interpretieren klanglich regelrecht die Notate Balls.

Erschienen ist “Dada data….” auf dem kleinen Augsburger Vokalkunst-Label “Atemwerft”.
Die Veröffentlichungen auf Atemwerft widmet sich dem Klangraum der menschlichen Stimme.
Das Label veröffentlicht Vokalkunst, Lautpoesie, Beatboxing, Oberton-, Impro- & Scat-Gesang, sprachliches Klangmaterial im Sound Processing, dokumentarische Stimmaufnahmen, Rhythmus und Musikalität auslotende Sprechpoesie.

Hugo-Ball-Vortrag in Berlin

Am Donnerstag, den 13. November 2014, um 19.00 Uhr findet in der Katholischen Akademie in Berlin ein Akademieabend mit Prof. Dr. Thomas Macho zum Thema: „’Es verwandelt mich völlig’ – Künstlerische, politische und spirituelle Dissidenz im Werk Hugo Balls” statt.

Prof. Dr. Thomas Macho ist Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, von 2009 bis 2011 war er Direktor des Instituts für Kulturwissenschaft.

Zur Vorbereitung des Abends wird um eine Anmeldung per Telefon unter (030) 28 30 95-116 oder E-Mail an: a.klaunick@katholische-akademie-berlin.de gebeten. Der Unkostenbeitrag beträgt 3,50 Euro (ermäßigt 2 Euro).

Die Veranstaltung findet in Kooperation des Zentrums für evangelische Predigkultur in Wittenberg mit der Katholischen Akademie Berlin und der Evangelischen Akademie Berlin statt.

Hommage à Hugo Ball im Cabaret Voltaire in Zürich

Unter dem Hugo-Ball-Motto “Wir begrüßen das Kind in der Kunst und im Leben” findet am 11. Oktober 2014 von 19 bis 21 Uhr im Cabaret Voltaire in Zürich eine Hommage an Hugo Ball statt.

Werner Koch und Bengt Kiene laden mit Bildern, Texten, Tönen zu einer Performance ein (Einführung: Richard Peter; Regie: Bärbel Bösking).