Hugo Ball in der Provence

Im Rahmen der 7. Ausgabe der „Rencontres littéraires en Haute-Provence“, die als übergeordnetes Thema „1917 – révoltes logiques“ hat, ist am Samstag, 17. Juni 2017, um 18 Uhr ein Vortrag des Pariser Schriftstellers Patrick Beurard-Valdoye („Hugo bringuebalé du Lac de Zurich au Lac Majeur“) zu hören. Die Veranstaltung findet statt in Lurs, bei Sophie et François Prévost, La Pompe 04700.

 

Lesung mit Enno Stahl in Pirmasens

Auf Einladung der Geschäftsführung Hugo-Ball-Preis und der Hugo-Ball-Gesellschaft wird der Schriftsteller Enno Stahl am 28. Juni 2017 aus seinem eben erschienenen neuen Roman „Spätkirmes“ lesen. Die Veranstaltung findet im Carolinensaal Pirmasens am Buchsweiler-Tor-Platz statt, der Beginn ist um 20 Uhr.

Der Literaturwissenschaftler Dr. Enno Stahl, geb. 1962, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf. Er hat viel publiziert zu den Bereichen Avantgarde, Underground und Dada. 2016 war er Mitveranstalter der Düsseldorfer Dada-Tagung, an der auch die Hugo-Ball-Gesellschaft als Kooperationspartner beteiligt war. Enno Stahl war bereits zweimal mit einem Beitrag im Hugo-Ball-Almanach vertreten.
Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Performancekünstler und Autor tätig. Zu nennen sind besonders die im Verbrecher Verlag erschienenen Romane „Diese Seelen“ (2008) und „Winkler, Werber“ (2012) sowie der Essayband „Diskurspogo“ (2013). Im gleichen Verlag ist jetzt auch sein neuer Roman „Spätkirmes“ veröffentlicht worden – einer seiner hochgelobten analytisch-realistischen Romane: „In Spätkirmes dreht sich alles um die (eingebildeten) Leiden des Mittelstandes und um den verschleierten Widerspruch von ‚Heimat‘ und Sicherheit. Gerade die analytische Schärfe macht Stahls Buch so unerhört aktuell.“ (Verlagsankündigung)

Eintritt 5 Euro / Schüler u.a. frei | Karten: Kulturamt Pirmasens | kartenverkauf@pirmasens.de | 06331 84 23 52

 

Zum 9. Mal Förderpreise der Hugo-Ball-Gesellschaft vergeben

Den Förderpreis der Hugo-Ball-Gesellschaft für Kreatives Gestalten (Urkunde sowie jeweils ein Buch von Hugo Ball und dem Hugo-Ball-Preisträger von 2008, Max Goldt) erhielten in diesem Jahr als Absolventen der weiterführenden Pirmasenser Schulen:

  • Sarah Schmidt, Immanuel-Kant-Gymnasium, Pirmasens
  • Mina Windecker, Hugo-Ball-Gymnasium, Pirmasens
  • Jule Hennes, Leibniz-Gymnasium, Pirmasens

Die Preise für das Berufliche Gymnasium an der Berufsbildenden Schule, Pirmasens und die beiden Realschulen plus in Pirmasens werden im Sommer verliehen.