Hugo-Ball-Almanach, Neue Folge 8, erschienen

Der in Zusammenarbeit mit der Hugo-Ball-Gesellschaft von der Stadt Pirmasens herausgegebene Hugo-Ball-Almanach, Neue Folge 8 (2017), ist soeben in der Münchner edition text+kritik erschienen. Der Band ist broschiert, umfasst 272 Seiten, hat 36 s/w-Abbildungen und kostet 24,00 € bzw. 20,00 € im Abonnement. Die Mitglieder der Hugo-Ball-Gesellschaft erhalten ein kostenloses Exemplar.

 

 

 

 

Inhaltsverzeichnis Hugo-Ball-Almanach N.F. 8 (2017)

 

Einleitung (S. 9-12)

 

Hugo Ball
Briefe an Helene und Ferdinand Schohl (S. 13-31)
Nicola Behrmann
Kommentar zu den Briefen von Hugo Ball an Helene und Ferdinand Schohl (S. 32-42)
Nicola Behrmann
In großer Bedrängnis. Die Briefe von Hugo Ball an Helene und Ferdinand Schohl (S. 43-55)

Martin Mittelmeier
Kautschuk: Der Stoff, aus dem die Dadaisten sind (S. 56-63)

Karin Füllner
Performanz und Phantastik. Der Dada-Trommler Richard Huelsenbeck (S. 64-79)

Thilo Bock
Künstlertheater, Krippenspiele & Kandinsky. Vorbilder für Hugo Balls dadaistische Bühne (S. 80-93)

Eckhard Faul
Der Dada-Papa. Zum aktuellen Bild Hugo Balls anlässlich des Dada-Jubiläumsjahres (S. 94-108)

Walter Fähnders
»Die ganze Welt ist eine Manifestation«. Avantgarde-Manifeste und Manifestantismus heute (S. !09-124)

Enno Stahl
Neo Neo Dada. Zeitgenössische Dada-Rezeption bei Mara Genschel, Ann Cotten und Oswald Egger (S. 125-147)

Peter Dayan
Why the Music of Satie is the Only Genuine Music of Paris Dada (S. 148-161)

Tobias Widmaier
Den Spießern »in die Ohren coitieren«.George Grosz und das dadaistische Œuvre des Komponisten Erwin Schulhoff 1919/20 (S. 162-173)

Yvonne Wasserloos
Musikalisierung des Geräusches. Satie – Cage – Kraftwerk (S. 174-185)

 

 

Anhang

 

Walburga Krupp
Dada ist Anfang und Ende … Die Dada-Ausstellungen im Jahr 2016 (S. 189-200)

Ludger Jansen
Eine Ausstellung über Hugo Ball gestalten (S. 201-208)

Hans Dieter Zimmermann
Zur Eröffnung des Hugo-Ball-Kabinetts in Pirmasens (S. 209-214)

Adrian Notz
»Voller Erfolg«. Das zwölfte Jahr im Cabaret Voltaire (S. 215-236)

 

Rezensionen

Martin Mittelmeier: Dada. Eine Jahrhundertgeschichte (Thomas Keith) (S. 237-245)
Daniela Padularosa: Denken im Gegensatz: Hugo Ball. Ikonen-Lehre und Psychoanalyse in der Literatur der Moderne (Gabriele Guerra) (S. 245-247)
Thilo Bock: »Eine lebendige Zeitschrift gewissermaassen.« Hugo Ball und die literarische Bühne. Eine Annäherung (Thomas Keith) (S. 248-255)
Emmy Hennings: Gefängnis – Das graue Haus – Das Haus im Schatten. Hrsg. und kommentiert von Christa Baumberger und Nicola Behrmann. Unter Mitarbeit von Simone Sumpf. Mit einem Nachwort von Christa Baumberger; Emmy Hennings: Das Brandmal – Das ewige Lied. Hrsg. und kommentiert von Nicola Behrmann und Christa Baumberger. Unter Mitarbeit von Simone Sumpf. Mit einem Nachwort von Nicola Behrmann (Michael Braun) (S. 255-259)
Christa Baumberger, Nicola Behrmann: Emmy Hennings Dada  (Gabriele Guerra) (S. 260-261)

 

Adressen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (S. 263-264)
Personenregister (S. 265-270)